Home
Informationen
Archiv
2017
2016
Liszt 2016
2015
2014
Chor
Orgel
Leitung
Gotteslob
Link
Kontakt
Disclaimer

KIRCHENMUSIK AN DEN WEIHNACHTSFEIERTAGEN 2016

Die festlichen Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen gehören zu den vornehmsten Aufgaben kirchenmusikalischer Arbeit. Auch für die Chöre und Instrumentalisten sind die kirchlichen Hochzeiten von intensiver Vorbereitung geprägt.

24.12., 23 Uhr
Hl. Abend - Christmette

Unterstützt von Instrumentalisten singt der Chor der Schlosskirche traditionelle Weihnachtslieder in Arrangements von Händel bis Mendelssohn, von Prätorius bis Karg-Elert

25.12., 11 Uhr
1. Weihnachtsfeiertag - Hochamt

Missa in C "Spaur-Messe" KV 258 von WA Mozart
Weihnachtslieder in Arrangements für Chor und Orchester

06.01.2017, 11 Uhr
Heilig Dreikönig - Erscheinung des Herrn

aus der "Missa Brevis in G" - KV 140 von WA Mozart,
Weihnachtslieder in Arrangements für Streicher und Chor, "Die Könige" von Peter Cornelius

Dr. Christian Karl Steger, Liturgie
Vokalsolisten, Chor und Orchester der Schlosskirche
Leitung: Christoph Krückl

 

DIE DOMSPATZEN KOMMEN
4. Advent, 18. Dezember 2016, 17 Uhr
Konzert zum Advent mit dem Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen

Informationen zum Programm ...         zum Pressebericht im NK (Piontek) ...

Die Weihnachtskonzerte der Regensburger Domspatzen gehören zu den Highlights in der Vorweihnachtszeit. Unter der Leitung von Kathrin Giehl gastierte der Nachwuchschor der Domspatzen in der Schlosskirche.
Es war ein stimmungsvolles Adventskonzert mit ausdrucksvollen Werken der Barockzeit, der Romantik und der Moderne. Zusammen mit einem Streichquartett nahmen uns die kleinen und großen Sänger musikalisch mit hinein in die Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest.

 

KONZERT ZUM ADVENT
Chor der Schlosskirche eröffnete Adventskonzerte in Bayreuth

zum Programm ...                             zum Pressebericht im Nk (Piontek) ...

Plakat vergrößern

Seit 1980 eröffnet der Chor am 1. Adventsonntag den Reigen der Advents- und Weihnachtskonzerte in Bayreuth. Mit dem Thema "Machet die Tore weit" stellen die Vokalensembles der Schlosskirchenmusik adventliche Chormusik a-capella vor.

Unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Krückl musizieren die "Schola Gregoriana", das Frauenensemble "Collegium Marianum" und der Chor der Schlosskirche Musik der Gregorianik, von Hammerschmidt, Pachelbel und Eccard, von Rheinberger, Brahms und Reger.

Christoph Krückl ergänzt das Programm an der Orgel mit Werken von Buxtehude, Guilain und Reger.

1. Advent, 27. November 2016, 17 Uhr

Der Eintritt ist frei!

 



ORGELMUSIKEN ZUM  BAYREUTHER CHRISTKINDLMARKT
30 Minuten Orgelmusik an den Samstagen im Advent

Mit der Eröffnung des Bayreuther Christkindlmarktes beginnen wieder die Orgelmusiken zum Advent. Mit Programmen zur Advent- und Weihnachtszeit sind die Konzerte um
12 Uhr Mittag, an den Samstagen im Advent
willkomene Ergänzung zum geschäftigen Treiben auf dem Bayreuther Markt.

 

Plakat vergrößern

26.11. Christoph Krückl
NUN KOMM, DER HEIDEN HEILAND

Walther, Buxtehude, Bach, Reger

 3.12. Michael Dorn
MAGNIFIKAT
Pachelbel, Bach, Guilmant

10.12. Christoph Krückl
PASTORALE

Franck, Vierne, Gigoult

17.12. Vokalensemble Tri_Angel
A Ceremony of Carols - Benjamin Britten

Evamaria Peter und Katharina Krückl, Sopran
Rita Krückl, Alt
Christine Leibbrand-Kügerl, Harfe

Eintritt frei!

 

Samstag, 12. November 2016, 19 Uhr
ABENDLOB zum Abschluss des "Heiligen Jahres der Barmherzigkeit"
mit Weihbischof Herwig Gössl

Plakat vergrößern

Zum 50. Jahrestag des Konzilsabschlusses hat Papst Franziskus ein ausserordentliches Heiliges Jahr ausgerufen und mit dem Durchschreiten der „Heiligen Pforte“ am 8. Dezember 2015 in St. Peter in Rom eröffnet.Dieses Heilige Jahr der Barmherzigkeit soll alle einladen, das im Konzil begonnene Werk fortzuführen, den Glauben vertieft und erneuert im Leben zu bezeugen. Liturgie und Kirchenmusik leisten einen wertvollen Beitrag zur vom Papst angeregten Vertiefung des Glaubens.Aus diesem Grund lädt die Kath. Erwachsenenbildung Bayreuth in Zusammenarbeit mit der Schlosskirchenmusik zu einem festlichen Abendlob, am 12. November 2016, um 19 Uhr, in die Schlosskirche Bayreuth ein. In Form einer feierlichen Vesper, geleitet von Weihbischof Herwig Gössl, kirchenmusikalisch reich gestaltet wird das Heilige Jahr „ausklingen“.
Im Anschluss an das Abendlob ist zu Empfang und Begegnung in den Schlossturmsaal eingeladen.

Psalmen, Hymnen und Lieder in Arrangements für Chor, Bläser und Orgel mit dem Chor der Schlosskirche, dem Bläserquintett culma brass und Michael Funke an der Orgel. Leitung: Christoph Krückl

 

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes
Konzert zum Ausklang der Landesgartenschau
Samstag, 8. Oktober 2016, 20 Uhr

Plakat vergrößern

Joseph Haydn
SCHÖPFUNGSMESSE - Missa Nr. 13 in B

Wolfgang Amadeus Mozart
SINFONIE
Nr. 29 - KV 201

Susanne Behnes - Sopran
Kirsten Obelgönner - Alt
Jörg Brückner - Tenor
Markus Simon - Bass

Chor der Schlosskirche Bayreuth
DRKO Deutsches Radio Kammerorchester

Christoph Krückl



 

"Die Himmel erzählen die Ehre Gottes"
wenn zum Abschluss der Landesgartenschau der Chor der Schlosskirche in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Radio Kammerorchester DRKO ein weiteres oratorisches Werk zum Thema "Schöpfung" vorstellt:
die "Schöpfungsmesse" von Joseph Haydn für Vokalsolisten, Chor und großes Orchester.

Haydn stand auf dem Höhepunkt seiner kompositorischen Entwicklung als er sich mit der Komposition der "Schöpfungsmesse" beschäftigte. Wie alle seine späten Messen ist auch die "Schöpfungsmesse" als große Missa Solemnis angelegt und im Auftrag seines Dienstherrn Fürst Nikolaus II. von Esterhazy geschrieben. Der Beiname gründet sich auf musikalische Zitate aus seinem Oratorium "Die Schöpfung".

Das Kammerorchester DRKO stellt dem Werk die Sinfonie Nr. 29 KV 201 von Wolfgang Amadeus Mozart voran.

Beeindruckt von seinem Besuch in Wien 1773 zeugen die Sinfonien dieser Zeit von Mozarts neuem Stil. Bei dem großen Mozartforscher Alfred Einstein ist zu lesen: „... Die Instrumente wandeln ihren Charakter; die Geigen werden geistiger, die Bläser vermeiden alles Lärmende, die Figurationen alles Konventionelle. Der neue Geist dokumentiert sich in allen Sätzen ...“

 

21. BAYREUTHER ORGELNACHT
Samstag, 1. Oktober 2016, von 19 Uhr bis 23 Uhr

Hunderte von Zuhörern begleiten jährlich die Organisten der Stadt beim Stadtspaziergang zur "Königin der Instrumente".

Mit Themenprogrammen zur Landesgartenschau und mit Werken von Max Reger zum 100jährigen Jubiläum versprechen die Organisatoren wieder ein spectaculum organum.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei!


 

SOMMER 2016
Es war ein aufregender Sommer -
die Serenaden zur Landesgartenschau, die Matineen zur Festspielzeit, die Liszt-Tage 2016, die Inernationalen Gottesdienste mit Sängern vom "Grünen Hügel" ...

SERENADE ZUM BÜRGERFEST - Sonntag, 3. Juli 2016, 19.30 Uhr

 


Zum Abschluss des Bayreuther Bürgerfestes gestaltet der Chor der Schlosskirche regelmäßig abendliche Serenadenkonzerte im romantischen Ambiente der Gartenanlagen an der Schlosskirche.

 

Aktuell zur Landesgartenschau 2016 stellt das Ensemble ein Pasticcio zum Thema „Die Liebe ist ein Rosenstrauch“ mit Musik aus der Romantik vor.

Unterstützt von Vokalsolisten erklingt Chormusik von Schumann, Mendelssohn, Brahms, Reger und Rheinberger.

Leitung und am Klavier: Christoph Krückl




 

 


MATINEEN IN DER FESTSPIELZEIT

MAX REGER
„Genie“
(Schönberg)
„letzter Riese in der Musik“
(Hindemith)
„ab
stoßend“ (Strawinsky)

Einerseits in der musikalischen Tradition stark verwurzelt, andererseits die harmonischen Möglichkeiten ausreizend, schuf Reger Werke von großer Zerrissenheit, aber auch höchster Expressivität. Im 100. Todesjahr steht in den MATINEEN IN DER FESTSPIELZEIT sein bedeutendes Wirken für die Orgelmusik im Mittelpunkt.

Ein besonderes Highlight in den Matinee-Konzerten ist das zur Tradition gewordene Orgelkonzert mit Bearbeitungen zum Werk Richard Wagners in der Premierenwoche. Zur diesjährigen Neuinszenierung spielt Christoph Krückl im 130. Todesjahr von Franz Liszt dessen kurzes, hymnisch gestimmtes Orgelstück "Excelsior“, das sich später im Bühnenweihfestspiel „Parsifal“ von Richard Wagner wiederfindet.

Krückl wird auch die Konzertreihe eröffnen: zur Landesgartenschau spielt er am 9. Juli Orgelbearbeitungen von Köhler zur „Schöpfung“ von Haydn und aus den „Jahreszeiten“ von Tschaikovsky.

Der Eintritt zu den Konzerten, die samstags um 12 Uhr Mittag angeboten werden, ist frei.

  • 09. Juli - Christoph Krückl
    SCHÖPFUNG – Konzert zur Landesgartenschau
    Ernst Köhler: Fantasie über den Chor "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes" aus der “Schöpfung" von Haydn
    Peter Tschaikovsky: Bearbeitungen aus den “Jahreszeiten” op.37
    Max Reger: "Te Deum" aus op. 59


  • 16. Juli - Markus Ritzel/Würzburg
    REGER und MENDELSSOHN
    Reger: “Straf mich nicht mit deinem Zorn” Fa
    ntasie op 40/2
    Mendelssohn: Sonate Nr. 3 "Aus tiefer Not schrei ich zu dir"

  • 23. Juli - Christoph Krückl
    REGER und BAYREUTH

    Franz Liszt: "Excelsior"
    Sigfrid Karg-Elert: Bearbeitungen zum Bühnenweihfestsp
    iel “Parsifal” von Richard Wagner
    Max Reger: Toccata d-moll aus op. 59
    Anton Bruckner: "Bruckner wagnert" von Erwin Horn
     
  • 30. Juli - Liedmatinee FRANZ-LISZT-TAGE 2016
    mit Rainer Weiss/Detmold, Bariton und Christoph Krückl, Orgel
    REGER und LISZT

    Franz Liszt: “Sonnengesang” Cantico di San Francesco (1862)
    Max Reger und Franz Liszt: ausgewählte Lieder

     
  • 06. Aug - Ludwig Schmitt/Regensburg
    DIE DREI GROSSEN "R"
    Max Reger: aus 2. Orgelsonate d.moll op. 60
    Joseph Renner jun: aus 1. Orgelsonate g-moll op. 29
    Josef G. Rheinberger: aus 4. Orgelsonate a-moll op. 98

     
  • 13. Aug - Moritz und Andreas König/Fürth
    REGER und BACH
    Violine und Orgel

     
  • 20. Aug - Michael Dorn/Bayreuth
    REGER und WIDOR
    Max Reger: “Dankpsalm” op 145/2

    Charles M. Widor: Toccata aus Symphonie Nr. V op. 42
     
  • 27. Aug - Christian Bischof/München
    REGER und RHEINBERGER
    Max Reger: B-A-C-H Fantasie op 46

 

NEUJAHRSKONZERT
Trompetenschall und Orgelklang mit bavarianbrass

Seit über 30 Jahren eröffnet das Neujahrskonzert in der Schlosskirche am 1. Tag im neuen Jahr den Bayreuther Konzertreigen.

Am Freitag, den 1. Januar 2016, wird um 16 Uhr
das Trompetenensemble bavarianbrass mit festlicher Musik für Trompeten, Schlagwerk und Orgel ein musikalisches Feierwerk zum Neujahrsbeginn zünden.

Schon 20 Jahre gehört das Ensemble zu den erfolgreichen Formationen, die mit viel barocker Spielfreude und Musikalität ihre Zuhörer im In- und Ausland begeistern. Erfolgreiche CD-Produktionen und Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit strahlenden Trompeten- und majestätischen Orgelklängen zeugen von der Vielseitigkeit und Kompetenz der Musiker.

Unter der Leitung von Benjamin Sebald und mit Georg Schäffner aus Gößweinstein an der Orgel erklingen Bearbeitungen aus Kantaten von Johann Sebastian Bach, Transkriptionen populärer Werke von Pachelbel bis Mendelssohn und zeitgenössische Trompetenfanfaren.

Christoph Günther gibt dem Trompetensensemble durch sein Spiel auf verschiedensten Schlaginstrumenten perkussive Kraft und beeindruckt mit Solostücken am Marimbaphon.

Karten zum Konzert gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse Bayreuth, Opernstraße 22, Tel 0921 / 69001 - Restkarten ab 15 Uhr an der Tageskasse.

Top
SCHLOSSKIRCHENMUSIK | webmaster@musik-bayreuth.de